Musikverein Fluh

2. Oktober 2018
von Roman Sieber
Kommentare deaktiviert für Ausflug mit dem Nachwuchs des MV Fluh

Ausflug mit dem Nachwuchs des MV Fluh

Jutta Waltl / Am Sonntag, den 23. September 2018 fuhr eine Gruppe von 22 Personen mit den öffentlichen Verkehrsmitteln in das Montafon. Ziel war der Golm mit seinem Klettergarten, dem Flying Fox und dem Alpincoaster.

Die Kinder und Jugendlichen hatten davor bei einem eigens organisierten Frühschoppen Geld erwirtschaftet und Dank einiger grosszügiger Spenden von wohlgesonnenen Fluhern und Fluherinnen konnte dieser Ausflug organisiert werden. Den Ausflug haben sie sich gewünscht.

Bei wunderbarem Wetter war die Gruppe den ganzen Tag unterwegs. Alle hatten grosse Freude und am Nachmittag wurde dann auch noch die Zeit zu kurz, die Kinder und Jugendlichen wollten gerne weiter fahren. Da am nächsten Tag wieder Schule war, traten wir die Heimreise wieder mit den öffentlichen Verkehrsmittel um ca. 16.00 Uhr an.

Herausragend war, dass die Jüngsten ebenso wie die Jugendlichen eine Gruppenverantwortung übernahmen, aufeinander achtgaben und natürlich zwischendurch auch über Musik und Instrumentenauswahl gesprochen wurde. Auch zeigte sich, dass neben dem heranwachsenden Nachwuchs auch Jugendliche Verantwortung übernahmen, bei der Organisation und Durchführung kräftig unterstützten. So hatten die drei Erwachsenen auch einen feinen Tag, den sie mit den Kindern geniessen konnten.

Wir vom Musikverein freuen uns, dass wir trotz einer kleiner Einwohnerzahl auf einen Nachwuchs zählen können, dass die Begeisterung für den Musikverein ebenso weiter lebt wie die Verantwortungsbereitschaft von Jugendlichen und jungen Erwachsenen, die Ämter und Aufgaben in jungen Jahren zu übernehmen und so in die Aufgaben langsam hineinwachsen können.

Der ganze Tag war rundum eine Freude und für das kommende Jahr ist bereits heute schon wieder ein Frühschoppen und ein Ausflug im Spätsommer geplant.

22. September 2018
von Roman Sieber
Kommentare deaktiviert für 50 Jahre Stefan Schlosser

50 Jahre Stefan Schlosser

Hannes Ammann / Am 21. September 2018 feierte unser Musikkamerad und Vizeobmann seinen 50. Geburtstag mit einem tollen Fest im Feuerwehrhaus Fluh.
Wir begrüßten das Geburtstagskind und die zahlreichen Gäste musikalisch .
Das Motto des Festes war “Italienischer Abend “welches sowohl durch die Unterhaltungsmusik als auch mit dem leckeren Essen (mit selbstgemachte Antipasti und Desserts sowie Cannelloni und mehreren Varianten Spaghetti von der Metzgerei Schmuck) umgesetzt wurde.
Stefan’s Frau Pia mit Töchtern Hannah, Lena und Teresa, die “Dienstagsrunde”, die Kollegen von der Polizei und das Bläserensemble des MV Fluh sorgten mit ihren Einlagen für einen kurzweiligen Abend.
Herzlichen Dank dir lieber Stefan für die Einladung und deiner Familie mit Anhang für die Organisation.

18. September 2018
von Roman Sieber
Kommentare deaktiviert für Frühschoppen der Jungmusik

Frühschoppen der Jungmusik

Jutta Waltl /

Am Sonntag, den 9. September 2018 fand ein Frühschoppen auf der Fluh bei herrlichem Wetter statt.

Das Besondere war wieder, dass die Bewirtung die jungen Musiker und Musikerinnen des MV Fluh und ihre Geschwister und Freunde übernommen haben. Der MV Fluh spielte in gewohnt stimmungsvoller Manier den Gästen Märsche und sorgten für eine wunderbar entspannte und schöne Atmosphäre.

Ein besonderes Highlight waren drei Einlagen der Jungmusiker und Jungmusikerinnen. Sie zeigten ihr Können und konnten wieder einmal „Bühnerfahrung“ sammeln. Eltern, Grosseltern und Förderer konnten sich vom Können und vom Mut der Jungen überzeugen. Nina Büchele an der Querflöte und Martina Büchele an der Klarinette spielten gemeinsam ein Stück, Hannes Wittrock stand alleine vor die Fluher und Fluherinnen und präsentierte ein Stück auf seinem Horn und Theo Büchele spielte zuletzt noch einen ganzen Marsch am Schlagzeug mit der „grossen „ Musik mit. Es kam niemand aus dem Takt und er selbst war ebenso wie die anderen Solisten und Solistinnen sehr stolz auf seine Leistung.

Der Gewinn des Frühschoppens wird für den gemeinsamen Ausflug am 23. September verwendet. Dank der Grosszügigkeit der Fluher und Fluherinnen und den zusätzlich eingenommenen Spenden können wir mit dem Nachwuchs einen schönen Tag am Golm verbringen.

Wir danken allen, Gross und Klein für das Gelingen eines weiteren wunderbaren Tages auf der schönen Fluh.

Günther, Lisa und Jutta

25. März 2017
von Roman Sieber
Kommentare deaktiviert für Ehrungsabend des Blasmusikbezirkes Bregenz am 24.03.2017

Ehrungsabend des Blasmusikbezirkes Bregenz am 24.03.2017

Zünftig mit Polka und Marsch wurde der 5. Ehrungsabend des Blasmusikbezirkes Bregenz im Schindlersaal in Kennelbach vom Fluher Feuer eingeleitet. Bezirksobmann Egon Nigsch begrüßte alle Geehrten, Musikanten, Partner, Freunde sowie Vertreter der Gemeinden.

Über dreißig Geehrte von 14 Vereinen wurden an diesem Abend von den Vertretern des Vorarlberger Blasmusikverbandes geehrt. Wolfram Baldauf (LObm.), Michael Bösch (Stv.) und Helmut Geist (LKpm.) überreichten den Geehrten Medaille, Urkunde sowie das VBV-Blasmusikbuch und kleine Hörproben.

Besonders schön zu sehen ist, wenn Musikanten für 40, 50 oder auch sogar 60 Jahre Musikantentätigkeiten geehrte werden. Dies wurde Herbert Heim, Elmar Sieber, Hermann Bacher, Elmar Sieber, Andreas Gamper (40 Jahre), Roland Forti, Werner Gruber, Josef Bischof, Kolumban Moosbrugger (50 Jahre) sowie Robert Stefani und Leo Neuhold (60 Jahre) zuteil! Für dieses „Durchhaltevermögen“ gab es entsprechenden Applaus.

Bürgermeister Hans Bertsch bedankte sich im Namen aller Vertreter für die hervorragende und jahrelange Arbeit in den Vereinen. Wolfram Baldauf schloss die Veranstaltung mit dem Impuls, wie wichtig die Vereinsarbeit ist und bedanke sich dabei bei allen Geehrten recht herzliche für Ihr Engagement.

Raphaela Dünser
Vorarlberger Blasmusikverband

 

siehe Fotos:
25 Jahre & ÖBV Silber:
Vorne: Karl Bertchold, Wolfgang Heidegger, Michael Vogel, Herbert Sohm, Kathrin Bader, Wolfram Baldauf (VBV)
Mitte: Michael Bösch (VBV), Hans Eder, Albert Bösch (ÖBV Silber), Stefan Nigsch, Sabine Sagmeister, Johannes Metzler, Markus Stefani, Stefan Heim, Egon Nigsch (VBV-Bezirk)
Hinten: Gabi Peitschnig, Harald Bauer, Michael Andres, Marion Pfeiffer, Bernhard Fessler, Wolfgang Sinz, Christoph Zauser,

40 Jahre:
Vorne: Helmut Geist (VBV, Herbert Heim, Elmar Sieber, Wolfram Baldauf (VBV)
Hinten: Michael Bösch (VBV), Hermann Bacher, Elmar Sieber, Andreas Gamper

50 Jahre:
Vorne: Roland Forti, Werner Gruber, Josef Bischof, Kolumban Moosbrugger
hinten: Egon Nigsch, Helmut Geist, Michael Bösch, Wolfram Baldauf (Alle VBV)

7. September 2016
von Roman Sieber
Kommentare deaktiviert für Kirchliche Trauung von Manuel und Martina Büchele

Kirchliche Trauung von Manuel und Martina Büchele

Hannes Ammann / Nachdem sich unser Schlagzeuger Manuel und seine Martina schon letztes Jahr vor dem Standesbeamten das Jawort gegeben hatten, wollten sie nun auch den Segen von „ganz oben“ erbitten.

Die kirchliche Trauung fand am 19.08.2016 in der Pfarrkirche Hörbranz statt. Die Messe wurde vom Musikverein Fluh musikalisch umrahmt. Pfarrer Roland Trentignalia sorgte in seiner bekannt schrulligen Art für einige verduzte Gesichter u.a. bei den Trauzeugen, die ordentlich gefordert wurden. Schniefer und Tränen der Rührung waren eher selten und der Taschentuchverbrauch war entsprechend gering. Jedenfalls wissen wir jetzt alle über das Sakrament der Ehe und über die Aufgabe des Pfarrers und der Trauzeugen Bescheid.

Bei der anschließenden Agape am Kirchplatz spielte wieder die Fluher Musik auf.

Danach ging es auf den Gebhardsberg – wohl eine der schönsten Locations für eine Hochzeitsfeier. Die früher eingetroffenen Musikantinnen und Musikanten überbrückten die Zeit bis zur Ankunft des Brautpaares mit dem Leeren von ein paar Flaschen hervorragenden Sekts. Entsprechend beschwingt war dann auch die musikalische Begleitung des Sektempfangs im romantischen Burghof. Im Anschluss wurden die Gäste im großen Saal mit Speis und Trank von hervorragender Qualität verwöhnt. Eine tolle Band aus Imst sorgte für die musikalische Untermalung und lockte den ganzen Abend viele Tänzer aufs Parkett. Auch eine Einlage vom Musikverein Fluh unter der Regie von Renate Büchele durfte nicht fehlen.

Kurz vor Mitternacht wurde die mehrstöckige Hochzeitstorte angeschnitten.

Weit nach Mitternacht klang dann der schöne Tag aus, der uns allen unvergesslich bleiben wird.

7. September 2015
von Roman Sieber
Kommentare deaktiviert für Hochzeit von Büchele Tobias und Dajana

Hochzeit von Büchele Tobias und Dajana

Am 04.09.2015 hat sich unser Hornist getraut. Bereits um 05.30 Uhr hat eine Abordnung des Musikvereins, zusammen mit dem Vater des Bräutigams, das Hochzeitspaar mit Kanonenschüsse und Märschen sanft aus dem Schlaf geholt. Da das Brautpaar aber bereits wach war, konnte es dem Spektakel ordentlich geschnäuzt und gekampelt beiwohnen.  Zu diesem Zeitpunkt war der Himmel noch sehr traurig über den Verlust der hübschen Braut und ließ uns das mit feuchten Ergüssen spüren.

Wie es im Hause Büchele am Freitag so üblich ist, wird ausgiebig mit Bier, Weißwurst und Brezen gefrühstückt und so hatte der Musikverein das Glück, mit in die Frühstücksrunde aufgenommen zu werden. So gegen 07.30 Uhr wurde dann auch dem Himmel klar, dass er nichts ausrichten kann und schickte langsam blauen Himmel über die schweizer Berge zur Terrasse der fußacher Wohnung des Hochzeitspaares und behielt dies dann auch für den Rest des Tages bei. So gegen 08.30 Uhr verließen wir langsam die “Frühstückspension” mit vollen Bäuchen, um dem Brautpaar die Chance für weitere Vorbereitungen zu lassen.

Bei Traumweter und einer Aussicht über das Rheintal, die einen an das Paradies erinnert, fand dann um 14.00 Uhr die Hochzeit in der schön geschmückten Kirche in Bildstein statt. Begleitet von feengleichen Stimmen der Gruppe “flair 3” haben sich Tobias und Dajana dann das Jawort gegeben. Bei der anschließenden Agape und dem Fotoshooting durfte der Musikverein mit ein paar musikalischen Stücken aufwarten.

Am Abend ging es dann in die Krone in Langenegg, wo der Musikverein das Brautpaar in einer “Stereoproduktion” mit dem hauseigenen Hochzeitsglöckchen begrüßte. Im wunderschön geschmückten Saal wurden wir anschließend mit leckeren Speisen und Getränken verwöhnt und durften mit einer kurzen Showeinlage (siehe facebook / Musikverein-Fluh) den Abend etwas mitgestalten.

Als am Morgen schon die ersten Sonnenstrahlen über die Berge kamen, wurde das Brautpaar zur wohlverdienten Hochzeitsnacht entlassen und die letzten Musikanten durften die Heimreise antreten.

Der Musikverein bedankt sich beim Brautpaar für den wunderschönen Tag und wünscht ihnen nur das Allerbeste für die gemeinsame Zukunft und möge sich dann im neuen Heim auf der Fluh noch ein Geschwisterchen (oder auch mehrere)  zu Söhnchen Maiximilian dazu gesellen.

Bilder vom Tag sind unter “Fotos” zu sehen.