Musikverein Fluh

Chronik

Gründung
Im Jänner 2004 trafen sich Funktionäre der 3 Bregenzer Musikkapellen und des MV Kennelbach, um den Grundstein für eine gemeinsame Jugendkapelle nach dem Muster von „SchwaBuBi“ (Jugendkapelle der Musikvereine Schwarzach, Buch und Bildstein) zu legen. Keiner der vier Musikkapellen war es bisher möglich, eine eigene Jugendkapelle aufzubauen. Mit einer gemeinsamen Kapelle erhofften sich die Verantwortungsträger, den eigenen Nachwuchs zu fördern und das breite Interesse bei Jugendlichen für die moderne Blasmusik zu wecken.
Der Bezirksjugendreferent Christoph Indrist stellte sich als musikalischer Leiter zur Verfügung. Als organisatorischer Leiter konnte Norbert Sitz der Vorklöstner Musik gefunden werden.

Auftritte
Im Februar 2004 begannen die ersten Proben und bereits 3 Monate später wurden bei einem Muttertagskonzert die ersten Musikstücke präsentiert.
Weitere Auftritte folgten als „Vorgruppe“ bei den großen Konzerten der vier Musikvereine. Bereits mehrmals präsentierten sich die Nachwuchsmusiker bei der Veranstaltung „Musik im Park“ der Musikschule Bregenz.
Im Dezember 2005 wurden Weihnachtslieder für einen Auftritt in der Martinskapelle einstudiert.
Ein Highlight des Sommers 2006 war das Gemeinschaftskonzert mit der Jugendkapelle Schwabibu in Bildstein.
Im Jänner 2007 sorgte ein Auftritt beim Neujahrsempfang der Stadt Bregenz für langanhaltenden Applaus: FunbyKlang begleitete durchgehend ein 17minütiges Video, bei dem die Sozialeinrichtungen der Stadt vorgestellt wurden, mit moderner Blasmusik.
Im Jänner 2008 durfte das Orchester erneut ein auserlesenes Publikum beim Neujahrsempfang begeistern.

Probenarbeit
Jeden Freitag im Schuljahr, von 17.45-18.45 Uhr, werden im Probelokal der Stadtmusik Bregenz schwungvolle, moderne Blasmusikstücke einstudiert.

Probenwochenenden
Mit einem Probenwochenende startet Fun by Klang jeden Herbst in ein neues Probenjahr.
War es im August 2004 die Ugaalpe in Damüls, so fand man im September 2005, 2006 und 2007 mit Amerlügen eine „coole Location“ für das gemeinsame Musizieren.
Neben der intensiven Probenarbeit, wo Disziplin und Konzentration gefordert ist, sorgen dabei die Jugendreferenten und Betreuer mit Völkerball, Fußball, Tischtennis, Activity usw für ein kurzweiliges und lustiges Rahmenprogramm.
Als Highlight in der noch jungen Vereinsgeschichte von Fun by Klang darf das Probenwochenende 2008 bezeichnet werden: Mit Unterstützung der Musikschule Bregenz verbrachte das Orchester 4 Tage in Eppan/Südtirol.

Durch diese Form des Probenwochenendes soll nicht nur die Freude am gemeinsamen Musizieren, sondern auch die Kameradschaft und der Zusammenhalt des Jugendorchesters gefördert werden.

Musikalische Leitung
Nach Christoph Indrist übernahm Rene Moosmann, Jugendreferent und Klarinettist beim MV Kennelbach, ab 2005 die musikalische Leitung der Kapelle. Rene gelang es, den eingeschlagenen Weg erfolgreich weiterzuführen und die Kapelle auf über 30 Jungmusikanten zu vergrößern.
Mit Beginn des Schuljahres 2006/2007 ging Fun by Klang eine wertvolle Kooperation mit der Musikschule Bregenz ein, indem mit Thomas Gernter ein Musikschullehrer als neuer musikalischer Leiter gewonnen wurde.
Thomas Gertner unterrichtet in der Musikschule Bregenz Posaune, Tenorhorn und Bass und kann seine Erfahrung in der Jugendarbeit nun auch bei Fun by Klang unter Beweis stellen. Durch seine Tätigkeit als Kapellmeister ist einerseits gewährleistet, dass die Jugendlichen professionellen Orchesterunterricht erhalten und andererseits die wichtige Zusammenarbeit der Bregenzer Musikkapellen mit der Musikschule Bregenz weiter gefördert und intensiviert wird.

Organisatorische Leitung
Norbert SITZ, Trompeter der Stadtkapelle Vorkloster, kümmerte sich von Beginn an mit viel Engagement um die organistorischen Belange bei FunbyKlang. So galt es, einen Namen zu finden, erste Auftritte zu organisieren, Sponsoren zu finden, ein Logo zu gestalten, T-Shirts anzukaufen und vieles mehr.
Norbert SITZ übergab im Herbst 2006 nach 2 ½ arbeitsreichen Jahren die Leitung an die 4 Jugendreferenten Rene Moosmann (MV Kennelbach), Carmen Mattweber (Vorkloster), Alexander Kranabetter (Stadtmusik) und Stefan Schlosser (MV Fluh) weiter.

Rahmenveranstaltungen
Neben dem Musizieren soll bei Fun by Klang auch Spiel und Spaß nicht zu kurz kommen. Zur Föderung der Gemeinschaft fanden bisher Kinobesuche, Schitage, gemeinsame Wanderungen sowie Weihnachts-und Abschlussfeste statt.

Sponsoren
Neben Beiträgen der 4 Musikkapellen erhält Fun by Klang einen regelmäßigen Förderbeitrag der Stadt Bregenz und durch die Raiffeisenbank Hofsteig. Ein wichtiger Förderer und Sponsor, der gerne im Hintergrund bleibt, ist Edi Hopfner, Ehrenobmann des MV Fluh, der beispielsweise für T-Shirts, Kinokarten und Gratis-Liftkarten sorgte.
Vielen Dank an alle Unterstützer!

Anmeldung
Jungmusiker, die mindestens 2 Jahre in der Musikschule ein Blasinstrument oder Schlagzeug gelernt haben und Interesse haben, in einer lustigen Gruppe gemeinsam zu musizieren, können bei Fun by Klang mitmachen.
Einfach Kontakt aufnehmen mit Thomas Gertner in der Musikschule Bregenz oder mit einem der 4 Jugendreferenten der Musikkapellen.
Hotline: 0664/3230995