Musikverein Fluh

Hochzeit von Büchele Tobias und Dajana

Am 04.09.2015 hat sich unser Hornist getraut. Bereits um 05.30 Uhr hat eine Abordnung des Musikvereins, zusammen mit dem Vater des Bräutigams, das Hochzeitspaar mit Kanonenschüsse und Märschen sanft aus dem Schlaf geholt. Da das Brautpaar aber bereits wach war, konnte es dem Spektakel ordentlich geschnäuzt und gekampelt beiwohnen.  Zu diesem Zeitpunkt war der Himmel noch sehr traurig über den Verlust der hübschen Braut und ließ uns das mit feuchten Ergüssen spüren.

Wie es im Hause Büchele am Freitag so üblich ist, wird ausgiebig mit Bier, Weißwurst und Brezen gefrühstückt und so hatte der Musikverein das Glück, mit in die Frühstücksrunde aufgenommen zu werden. So gegen 07.30 Uhr wurde dann auch dem Himmel klar, dass er nichts ausrichten kann und schickte langsam blauen Himmel über die schweizer Berge zur Terrasse der fußacher Wohnung des Hochzeitspaares und behielt dies dann auch für den Rest des Tages bei. So gegen 08.30 Uhr verließen wir langsam die “Frühstückspension” mit vollen Bäuchen, um dem Brautpaar die Chance für weitere Vorbereitungen zu lassen.

Bei Traumweter und einer Aussicht über das Rheintal, die einen an das Paradies erinnert, fand dann um 14.00 Uhr die Hochzeit in der schön geschmückten Kirche in Bildstein statt. Begleitet von feengleichen Stimmen der Gruppe “flair 3” haben sich Tobias und Dajana dann das Jawort gegeben. Bei der anschließenden Agape und dem Fotoshooting durfte der Musikverein mit ein paar musikalischen Stücken aufwarten.

Am Abend ging es dann in die Krone in Langenegg, wo der Musikverein das Brautpaar in einer “Stereoproduktion” mit dem hauseigenen Hochzeitsglöckchen begrüßte. Im wunderschön geschmückten Saal wurden wir anschließend mit leckeren Speisen und Getränken verwöhnt und durften mit einer kurzen Showeinlage (siehe facebook / Musikverein-Fluh) den Abend etwas mitgestalten.

Als am Morgen schon die ersten Sonnenstrahlen über die Berge kamen, wurde das Brautpaar zur wohlverdienten Hochzeitsnacht entlassen und die letzten Musikanten durften die Heimreise antreten.

Der Musikverein bedankt sich beim Brautpaar für den wunderschönen Tag und wünscht ihnen nur das Allerbeste für die gemeinsame Zukunft und möge sich dann im neuen Heim auf der Fluh noch ein Geschwisterchen (oder auch mehrere)  zu Söhnchen Maiximilian dazu gesellen.

Bilder vom Tag sind unter “Fotos” zu sehen.

Kommentare sind geschlossen.