Musikverein Fluh

7. September 2016
von Roman Sieber
Kommentare deaktiviert für Kirchliche Trauung von Manuel und Martina Büchele

Kirchliche Trauung von Manuel und Martina Büchele

Hannes Ammann / Nachdem sich unser Schlagzeuger Manuel und seine Martina schon letztes Jahr vor dem Standesbeamten das Jawort gegeben hatten, wollten sie nun auch den Segen von „ganz oben“ erbitten.

Die kirchliche Trauung fand am 19.08.2016 in der Pfarrkirche Hörbranz statt. Die Messe wurde vom Musikverein Fluh musikalisch umrahmt. Pfarrer Roland Trentignalia sorgte in seiner bekannt schrulligen Art für einige verduzte Gesichter u.a. bei den Trauzeugen, die ordentlich gefordert wurden. Schniefer und Tränen der Rührung waren eher selten und der Taschentuchverbrauch war entsprechend gering. Jedenfalls wissen wir jetzt alle über das Sakrament der Ehe und über die Aufgabe des Pfarrers und der Trauzeugen Bescheid.

Bei der anschließenden Agape am Kirchplatz spielte wieder die Fluher Musik auf.

Danach ging es auf den Gebhardsberg – wohl eine der schönsten Locations für eine Hochzeitsfeier. Die früher eingetroffenen Musikantinnen und Musikanten überbrückten die Zeit bis zur Ankunft des Brautpaares mit dem Leeren von ein paar Flaschen hervorragenden Sekts. Entsprechend beschwingt war dann auch die musikalische Begleitung des Sektempfangs im romantischen Burghof. Im Anschluss wurden die Gäste im großen Saal mit Speis und Trank von hervorragender Qualität verwöhnt. Eine tolle Band aus Imst sorgte für die musikalische Untermalung und lockte den ganzen Abend viele Tänzer aufs Parkett. Auch eine Einlage vom Musikverein Fluh unter der Regie von Renate Büchele durfte nicht fehlen.

Kurz vor Mitternacht wurde die mehrstöckige Hochzeitstorte angeschnitten.

Weit nach Mitternacht klang dann der schöne Tag aus, der uns allen unvergesslich bleiben wird.

7. September 2015
von Roman Sieber
Kommentare deaktiviert für Hochzeit von Büchele Tobias und Dajana

Hochzeit von Büchele Tobias und Dajana

Am 04.09.2015 hat sich unser Hornist getraut. Bereits um 05.30 Uhr hat eine Abordnung des Musikvereins, zusammen mit dem Vater des Bräutigams, das Hochzeitspaar mit Kanonenschüsse und Märschen sanft aus dem Schlaf geholt. Da das Brautpaar aber bereits wach war, konnte es dem Spektakel ordentlich geschnäuzt und gekampelt beiwohnen.  Zu diesem Zeitpunkt war der Himmel noch sehr traurig über den Verlust der hübschen Braut und ließ uns das mit feuchten Ergüssen spüren.

Wie es im Hause Büchele am Freitag so üblich ist, wird ausgiebig mit Bier, Weißwurst und Brezen gefrühstückt und so hatte der Musikverein das Glück, mit in die Frühstücksrunde aufgenommen zu werden. So gegen 07.30 Uhr wurde dann auch dem Himmel klar, dass er nichts ausrichten kann und schickte langsam blauen Himmel über die schweizer Berge zur Terrasse der fußacher Wohnung des Hochzeitspaares und behielt dies dann auch für den Rest des Tages bei. So gegen 08.30 Uhr verließen wir langsam die “Frühstückspension” mit vollen Bäuchen, um dem Brautpaar die Chance für weitere Vorbereitungen zu lassen.

Bei Traumweter und einer Aussicht über das Rheintal, die einen an das Paradies erinnert, fand dann um 14.00 Uhr die Hochzeit in der schön geschmückten Kirche in Bildstein statt. Begleitet von feengleichen Stimmen der Gruppe “flair 3” haben sich Tobias und Dajana dann das Jawort gegeben. Bei der anschließenden Agape und dem Fotoshooting durfte der Musikverein mit ein paar musikalischen Stücken aufwarten.

Am Abend ging es dann in die Krone in Langenegg, wo der Musikverein das Brautpaar in einer “Stereoproduktion” mit dem hauseigenen Hochzeitsglöckchen begrüßte. Im wunderschön geschmückten Saal wurden wir anschließend mit leckeren Speisen und Getränken verwöhnt und durften mit einer kurzen Showeinlage (siehe facebook / Musikverein-Fluh) den Abend etwas mitgestalten.

Als am Morgen schon die ersten Sonnenstrahlen über die Berge kamen, wurde das Brautpaar zur wohlverdienten Hochzeitsnacht entlassen und die letzten Musikanten durften die Heimreise antreten.

Der Musikverein bedankt sich beim Brautpaar für den wunderschönen Tag und wünscht ihnen nur das Allerbeste für die gemeinsame Zukunft und möge sich dann im neuen Heim auf der Fluh noch ein Geschwisterchen (oder auch mehrere)  zu Söhnchen Maiximilian dazu gesellen.

Bilder vom Tag sind unter “Fotos” zu sehen.

23. Juni 2015
von Roman Sieber
Kommentare deaktiviert für Übergabe der Leistungsabzeichen an Leonie Rübenak und Lisa Oberhauser

Übergabe der Leistungsabzeichen an Leonie Rübenak und Lisa Oberhauser

Jutta Waltl / Am 20. Juni 2015 wurden die beiden Jungmusikerinnen, Leonie Rübenak und Lisa Oberhasuer im Rahmen des Abschlusskonzertes der Musikschule Bregenz im Kornmarkttheater geehrt und würdig gefeiert.
Beide Musikerinnen haben das bronzene Leistungsabzeichen für die Instrumente Altsaxophon (Leonie Rübenak) und Tenorhorn (Lisa Oberhauser) mit Erfolg bestanden.
Die Eltern der beiden Mädchen sind ebenso wie die Kollegen und Kolleginnen des MV Fluh sehr stolz auf die beiden Jungmusikerinnen.
Im weiteren Verlauf des Abends zeigte Leonie Rübenak ihr Können mit einem Solospiel im Orchester der Musikschule Bregenz und begeisterte die Gäste des gut besuchten Kornmakttheaters in Bregenz.

27. April 2015
von Roman Sieber
Kommentare deaktiviert für Jahreshauptversammlung 2015

Jahreshauptversammlung 2015

Hannes Ammann / Am 24. April 2015 fand die JHV des MV Fluh im Gasthaus Adler statt. Obmann Hubert Sieber durfte von der Stadt Bregenz Stadträtin Elisabeth Mathis, Ortsvorsteher Peter Vögel und Klaus Allmaier (Vereinsamt) begrüßen.

Hubert Sieber konnte auf ein erfolgreiches und intensives Jahr mit 45 Proben und 19 Ausrückungen (ohne die zahlreichen Proben und Auftritte verschiedener Ensembles) zurückblicken. Die Höhepunkte waren das Josefikonzert und der 3-tägige Vereinsausflug nach Oberösterreich.

Zwei jungen Musikanntinnen – Lisa Oberhauser (Tenorhorn) und Leonie Rübenak (Saxophon) – wurden die JMLA in Bronze überreicht und beide wurden als Mitglieder in den Verein aufgenommen.

Roman Sieber wurde für seinen langjährigen Einsatz im Verein zum Ehrenmitglied ernannt.

Die Überreichung des Bregenzer Stadtsiegels an Norbert Sieber beim Josefikonzert wurde nochmals besonders hervorgehoben.

24. März 2015
von Roman Sieber
Kommentare deaktiviert für Josefikonzert am 21.03.2015

Josefikonzert am 21.03.2015

Wolfram Öller / Wer einen märchenhaften Konzertabend erleben wollte, der musste vergangenen Samstag nur das traditionelle Josefikonzert des Musikvereins Fluh in der zauberhaft dekorierten Werkstattbühne des Bregenzer Festspielhauses besuchen.

Der Musikverein Fluh gestaltete das Programm seines diesjährigen Josefikonzertes unter dem Motto „Märchenstunde“. Unter der musikalischen Leitung von Kapellmeister Wolfram Öller kamen Werke wie die Opern-Ouvertüre von Engelbert Humperdincks „Hänsel und Gretel“ und Musik aus dem Disney-Musical „Die Schöne und das Biest“ zur Aufführung. Auch Fantasy-Musik wie die Titelmusik des Fernsehserien-Hits „Game of Thrones“ und eine Sinfonie zu J.R.R. Tolkiens „Der Herr der Ringe“ aus der Feder von Johan De Meij standen auf dem Programm. Die Moderation gestaltete Prof. Rudolf Öller humorvoll als Geschichtenerzähler, der selbst einem Märchen hätte entspringen können.

Besonders stolz war Obmann Hubert Sieber auf zwei Jungmusikantinnen, die dem Musikverein Fluh beigetreten waren und an diesem Abend ihren ersten öffentlichen Auftritt mit der Blaskapelle feierten. Sehr zur Freude aller Musikantinnen und Musikanten verstärken Leonie Rübenak den Verein künftig auf dem Saxophon und Lisa Oberhauser mit ihrem Tenorhorn.

Zahlreiche Ehrengäste ließen sich vom Musikverein Fluh an diesem Abend musikalisch verzaubern. Allen voran Bürgermeister Dipl.-Ing. Markus Linhart. Er überreichte an diesem Abend dem ehemaligen Kapellmeister NR Norbert Sieber das Siegel der Landeshauptstadt Bregenz als Zeichen der Anerkennung für dessen langjähriges Engagement für die Blasmusik. Unter den Ehrengästen waren auch die Stadträte Ingrid Hofner und Mag. Michael Rauth, der Fluher Ortsvorsteher Peter Vögel, sowie der Bürgermeister von Kennelbach Hans Bertsch. Vom Vorarlberger Blasmusikverband kamen Landesstabführer Alois Jäger und der Bezirksobmann Egon Nigsch

10. November 2014
von Roman Sieber
Kommentare deaktiviert für Ausflug mit den JungmusikantInnen des MV-Fluh

Ausflug mit den JungmusikantInnen des MV-Fluh

Jutta Waltl / Am Samstag, den 25. 10. 2014 ging es mit den jungen Musikerinnen und Musikern zuerst mit Bus und Bahn zur Kletterhalle nach Dornbirn. Die Buben und Mädels ließen sich keine Zeit und erklommen sofort “schwindelnde Höhen”, sicherten sich gegenseitig und hatten viel Spaß. Manche erweiterten ihre Grenzen und kamen nach dem zweiten oder dritten Anlauf ganz hoch hinauf, oder ließen sich mit dem Flying-Fox rasant schnell in die Tiefe stürzen, um dann wieder sicher zu landen.  Ja wenn das keine Parallelen zum Musizieren sind!!!

Nach drei Stunden ging es dann wieder mit der Bahn nach Hohenems um dort mit Pizzen und süßem Nachtisch den Vormittag zu feiern und das Gruppengefühl zu stärken.

Der Jugendbeauftragte des MV-Fluh, Günther Büchele, der Obmann Hubert Sieber mit Unterstützung von Gattin Evi, Stefan Schlosser mit Unterstützung seiner Tochter Hanna und Edi Hopfner, der Ehrenobmann und großer Gönner der jungen Musiker und Musikerinnen, hatten an dem Tag ebenso Spaß wie der Nachwuchs und waren sehr stolz auf die “Jungen”.

Da der Nachwuchs dem MV Fluh sehr wichtig ist, wird es im Jahr 2015 weitere Einladungen an “Die Jungen” geben, worauf wir uns bereits heute sehr freuen.