Musikverein Fluh

7. November 2018
von Roman Sieber
Kommentare deaktiviert für 40 Jahre Abstimmung Zwentendorf

40 Jahre Abstimmung Zwentendorf

Hannes Ammann / Am 5. November 2018 fand im Landhaus eine Gedenkveranstaltung zur Volksabstimmung über das Atomkraftwerk Zwentendorf statt.
Der Musikverein Fluh spielte das Stück “Nuclear Power “ vom bekannten österreichischen Komponisten Otto M. Schwarz. Darin beschreibt er musikalisch sehr dramatisch die schlimmen Auswirkungen der Atomkraft mit besonderem Bezug zur Katastrophe vom Fukushima. Es ist dies ein Auftragswerk des Musikvereins Fluh an den Komponisten aus dem Jahr 2013 und wurde beim Josefikonzert uraufgeführt.
Für die gelungene Darbietung wurde den Musikantinnen und Musikanten mit Kapellmeister Wolfram Öller höchstes Lob ausgesprochen.

2. Oktober 2018
von Roman Sieber
Kommentare deaktiviert für Ausflug des MV Fluh

Ausflug des MV Fluh

Jutta Waltl / Am 29. Und 30. September 2018 fuhren die Musiker und Musikerinnen des MV Fluh gemeinsam mit den Partnern und Partnerinnen und zwei Ehrenmitglieder in einen wunderschönen und perfekt organisierten Ausflug in den Schwarzwald und nach Colmar in Frankreich.

Anlass war ein Dankeschön des Vorstandes für die erfolgreiche Mitarbeit am Musikfest 2017.

Knapp 50 Personen folgten der Einladung und wurden mit einem abwechslungsreichen Programm bei herrlichem Wetter belohnt.

Die Reise ging zuerst zum Titisee im Schwarzwald mit Bootsrundfahrt und Einkehr, danach in das Weingut Landerer. Hier konnten Weine degustiert werden und eine Führung durch die Weinberge liess einiges an Neuem erfahren.

Am Abend ging die Reise weiter nach Freiburg zu einem Oktoberfest in einer dortigen Brauerei.

Untergebracht war die Gruppe in einem schönen Hotel in Freiburg.

Am nächsten Tag ging die Fahrt weiter nach Colmar in Frankreich. Bei einer Stadtrundfahrt konnten sich alle an der Geschichte und den liebevoll erhaltenen Fachwerkhäusern erfreuen. Das Wetter war uns an diesem Tag nochmals gnädig und so konnte das Mittagessen in einem der zahlreichen Lokale im Garten eingenommen werden.

Auf der Rückfahrt kehrten wir noch in Bad Säckingen zu. Dieses Städtchen an der deutsch/schweizerischen Grenze ist bekannt als Trompeterstadt und eine kleine Erzählung über die Geschichte der Trompeterstadt, abgerundet mit 3 Stücken, dargeboten von einem Trompeter in mittelalterlichem Gewande erfreute nicht nur die Trompeter der Musikgruppe. Natürlich stellte sich die Frage, ob es auch Städte für die anderen Blasinstrumente gibt? Diese Frage konnte allerdings nicht mehr beantwortet werden, denn die Rückreise begann und alle TeilnehmerInnen freuten sich, wieder nach Hause auf die schöne Fluh zu kommen.

Ob sich alle TeilnehmerInnen bereits jetzt wieder auf das nächste Musikfest in wahrscheinlich 10 Jahren freuen, bleibt noch offen. Sicher ist, dass dieser Ausflug die Zusammengehörigkeit und die gute Stimmung im MV Fluh weiter vertieft hat. Ein herzliches Dankeschön an den Organisator Stefan Schlosser, den Obmann Hubert Sieber und den Kassier Wolfgang Pfeiffer für die grosszügige Einladung.

2. Oktober 2018
von Roman Sieber
Kommentare deaktiviert für Ausflug mit dem Nachwuchs des MV Fluh

Ausflug mit dem Nachwuchs des MV Fluh

Jutta Waltl / Am Sonntag, den 23. September 2018 fuhr eine Gruppe von 22 Personen mit den öffentlichen Verkehrsmitteln in das Montafon. Ziel war der Golm mit seinem Klettergarten, dem Flying Fox und dem Alpincoaster.

Die Kinder und Jugendlichen hatten davor bei einem eigens organisierten Frühschoppen Geld erwirtschaftet und Dank einiger grosszügiger Spenden von wohlgesonnenen Fluhern und Fluherinnen konnte dieser Ausflug organisiert werden. Den Ausflug haben sie sich gewünscht.

Bei wunderbarem Wetter war die Gruppe den ganzen Tag unterwegs. Alle hatten grosse Freude und am Nachmittag wurde dann auch noch die Zeit zu kurz, die Kinder und Jugendlichen wollten gerne weiter fahren. Da am nächsten Tag wieder Schule war, traten wir die Heimreise wieder mit den öffentlichen Verkehrsmittel um ca. 16.00 Uhr an.

Herausragend war, dass die Jüngsten ebenso wie die Jugendlichen eine Gruppenverantwortung übernahmen, aufeinander achtgaben und natürlich zwischendurch auch über Musik und Instrumentenauswahl gesprochen wurde. Auch zeigte sich, dass neben dem heranwachsenden Nachwuchs auch Jugendliche Verantwortung übernahmen, bei der Organisation und Durchführung kräftig unterstützten. So hatten die drei Erwachsenen auch einen feinen Tag, den sie mit den Kindern geniessen konnten.

Wir vom Musikverein freuen uns, dass wir trotz einer kleiner Einwohnerzahl auf einen Nachwuchs zählen können, dass die Begeisterung für den Musikverein ebenso weiter lebt wie die Verantwortungsbereitschaft von Jugendlichen und jungen Erwachsenen, die Ämter und Aufgaben in jungen Jahren zu übernehmen und so in die Aufgaben langsam hineinwachsen können.

Der ganze Tag war rundum eine Freude und für das kommende Jahr ist bereits heute schon wieder ein Frühschoppen und ein Ausflug im Spätsommer geplant.

22. September 2018
von Roman Sieber
Kommentare deaktiviert für 50 Jahre Stefan Schlosser

50 Jahre Stefan Schlosser

Hannes Ammann / Am 21. September 2018 feierte unser Musikkamerad und Vizeobmann seinen 50. Geburtstag mit einem tollen Fest im Feuerwehrhaus Fluh.
Wir begrüßten das Geburtstagskind und die zahlreichen Gäste musikalisch .
Das Motto des Festes war “Italienischer Abend “welches sowohl durch die Unterhaltungsmusik als auch mit dem leckeren Essen (mit selbstgemachte Antipasti und Desserts sowie Cannelloni und mehreren Varianten Spaghetti von der Metzgerei Schmuck) umgesetzt wurde.
Stefan’s Frau Pia mit Töchtern Hannah, Lena und Teresa, die “Dienstagsrunde”, die Kollegen von der Polizei und das Bläserensemble des MV Fluh sorgten mit ihren Einlagen für einen kurzweiligen Abend.
Herzlichen Dank dir lieber Stefan für die Einladung und deiner Familie mit Anhang für die Organisation.

18. September 2018
von Roman Sieber
Kommentare deaktiviert für Frühschoppen der Jungmusik

Frühschoppen der Jungmusik

Jutta Waltl /

Am Sonntag, den 9. September 2018 fand ein Frühschoppen auf der Fluh bei herrlichem Wetter statt.

Das Besondere war wieder, dass die Bewirtung die jungen Musiker und Musikerinnen des MV Fluh und ihre Geschwister und Freunde übernommen haben. Der MV Fluh spielte in gewohnt stimmungsvoller Manier den Gästen Märsche und sorgten für eine wunderbar entspannte und schöne Atmosphäre.

Ein besonderes Highlight waren drei Einlagen der Jungmusiker und Jungmusikerinnen. Sie zeigten ihr Können und konnten wieder einmal „Bühnerfahrung“ sammeln. Eltern, Grosseltern und Förderer konnten sich vom Können und vom Mut der Jungen überzeugen. Nina Büchele an der Querflöte und Martina Büchele an der Klarinette spielten gemeinsam ein Stück, Hannes Wittrock stand alleine vor die Fluher und Fluherinnen und präsentierte ein Stück auf seinem Horn und Theo Büchele spielte zuletzt noch einen ganzen Marsch am Schlagzeug mit der „grossen „ Musik mit. Es kam niemand aus dem Takt und er selbst war ebenso wie die anderen Solisten und Solistinnen sehr stolz auf seine Leistung.

Der Gewinn des Frühschoppens wird für den gemeinsamen Ausflug am 23. September verwendet. Dank der Grosszügigkeit der Fluher und Fluherinnen und den zusätzlich eingenommenen Spenden können wir mit dem Nachwuchs einen schönen Tag am Golm verbringen.

Wir danken allen, Gross und Klein für das Gelingen eines weiteren wunderbaren Tages auf der schönen Fluh.

Günther, Lisa und Jutta

25. März 2017
von Roman Sieber
Kommentare deaktiviert für Ehrungsabend des Blasmusikbezirkes Bregenz am 24.03.2017

Ehrungsabend des Blasmusikbezirkes Bregenz am 24.03.2017

Zünftig mit Polka und Marsch wurde der 5. Ehrungsabend des Blasmusikbezirkes Bregenz im Schindlersaal in Kennelbach vom Fluher Feuer eingeleitet. Bezirksobmann Egon Nigsch begrüßte alle Geehrten, Musikanten, Partner, Freunde sowie Vertreter der Gemeinden.

Über dreißig Geehrte von 14 Vereinen wurden an diesem Abend von den Vertretern des Vorarlberger Blasmusikverbandes geehrt. Wolfram Baldauf (LObm.), Michael Bösch (Stv.) und Helmut Geist (LKpm.) überreichten den Geehrten Medaille, Urkunde sowie das VBV-Blasmusikbuch und kleine Hörproben.

Besonders schön zu sehen ist, wenn Musikanten für 40, 50 oder auch sogar 60 Jahre Musikantentätigkeiten geehrte werden. Dies wurde Herbert Heim, Elmar Sieber, Hermann Bacher, Elmar Sieber, Andreas Gamper (40 Jahre), Roland Forti, Werner Gruber, Josef Bischof, Kolumban Moosbrugger (50 Jahre) sowie Robert Stefani und Leo Neuhold (60 Jahre) zuteil! Für dieses „Durchhaltevermögen“ gab es entsprechenden Applaus.

Bürgermeister Hans Bertsch bedankte sich im Namen aller Vertreter für die hervorragende und jahrelange Arbeit in den Vereinen. Wolfram Baldauf schloss die Veranstaltung mit dem Impuls, wie wichtig die Vereinsarbeit ist und bedanke sich dabei bei allen Geehrten recht herzliche für Ihr Engagement.

Raphaela Dünser
Vorarlberger Blasmusikverband

 

siehe Fotos:
25 Jahre & ÖBV Silber:
Vorne: Karl Bertchold, Wolfgang Heidegger, Michael Vogel, Herbert Sohm, Kathrin Bader, Wolfram Baldauf (VBV)
Mitte: Michael Bösch (VBV), Hans Eder, Albert Bösch (ÖBV Silber), Stefan Nigsch, Sabine Sagmeister, Johannes Metzler, Markus Stefani, Stefan Heim, Egon Nigsch (VBV-Bezirk)
Hinten: Gabi Peitschnig, Harald Bauer, Michael Andres, Marion Pfeiffer, Bernhard Fessler, Wolfgang Sinz, Christoph Zauser,

40 Jahre:
Vorne: Helmut Geist (VBV, Herbert Heim, Elmar Sieber, Wolfram Baldauf (VBV)
Hinten: Michael Bösch (VBV), Hermann Bacher, Elmar Sieber, Andreas Gamper

50 Jahre:
Vorne: Roland Forti, Werner Gruber, Josef Bischof, Kolumban Moosbrugger
hinten: Egon Nigsch, Helmut Geist, Michael Bösch, Wolfram Baldauf (Alle VBV)